LAWSMAN e.V. bei der German Comiccon München 2019

Die Cool Conventions GmbH hat auch 2019 in München mit der German Comiccon Station gemacht. Die zweitägige Convention fand vom 14.6.2019 bis 15.06.2019 im Zenith, die Kulturhalle statt.

Es war heiß an dem Wochenende, richtig heiß! In der Halle stiegen die Temperaturen wohl über die 30°C Marke hinaus, denn draußen im Freien brannte die Sonne erbarmungslos herunter und trieb die Temperatur bis 35°C hoch. Für die Cosplayer und Besucher der Convention aber kein Hinderungsgrund in die Halle zu kommen. Ein berühmter Satz einer Cosplayerin bringt es auf den Punkt, was wirkliche Cosplayer ausmacht:

Ein Cosplay ist erst dann ein Cosplay, wenn man darin schwitzt oder friert, es drückt und zwickt.

Das mit dem Schwitzen war an den zwei Tagen überhaupt kein Problem. Wer hier mit Sturmtruppen Uniform, als Darth Vader, Jedi oder Monsterhunter in die Halle kam, der musste leidensfähig wie echte Cosplayer sein. Und es waren viele da, sehr viel.

Aus der Vereinszentrale hieß es Wochen vor der GCCM, LAWSMAN e.V. würde Hallenfläche für einen Infostand bekommen. Gut dachte ich, das wird dann wohl irgendwo so eine Ecke sein, die gerade mal Platz für die beiden Roll-Ups und den kleine runden Tisch bieten würde. Super, wir sind gut vorbereitet.

Der ernüchternde Anblick

German Coniccon München 2019 der leere Infostand

Als am Freitag Nachmittag die Vorhut, also ich, in die Halle kam, stellte sich heraus, dass sich die kleine Ecke zu einem großen Messestand gemausert hatte. Die Folge, wir hatten nicht das richtige Material, um den Stand einigermaßen ansehnlich herzurichten. Da standen vier Tische und eine schwarze Rückwand. Das wars. Wie sollte aus dem Stand noch was ordentliches werden, um LAWSMAN e.V. gut aussehen zu lassen. Stromanschluss fehlte auch, damit fiel der Versuch in Wasser, dass die Leute Mitgliedsanträge online ausfüllen konnten.

Eine tolle Truppe

Was an Material da war, war rasch aufgebaut und ich überlegte was wir noch kurzfristig organisieren könnten. Eine eigene Whatsapp-Gruppe, in der die Vereinsmitglieder aus dem Süden Bayerns organisiert waren, war die Rettung. Der kurze Post, dass wir keine Tischdecken haben und alles so nackt aussieht, brachte sofort Erfolg. Die allerliebste Bernadette (@Fluxane) meldete sich sofort und meinte sie könnte meterweise rote Tücher mitbringen. Ich selbst hatte noch rund acht Meter grünes Tuch, das eigentlich für Greenscreenfotografie vorgesehen war.

Eröffnung am Samstag morgen

Unser Darth Vader hatte die ausgesprochen gute Idee, im Anbetracht der Temperaturen Getränke nicht zu vergessen. Wirklich eine sehr gute Idee, wie sich später heraus stellte. Am Abend noch die Kühlelemente in den Gefrierschrank und die Kühlbox hergerichtet. Ach ja, wir haben ja keinen Strom, da kann ich den Kühldeckel zuhause lassen und den normalen nehmen. Alles in Auto und ab.

Obwohl wir das ganze Zeug im Auto hatten und einen Ausstellerausweis, musste ich erst mal die volle Parkgebühr für die zwei Tage bezahlen. Irgendwie überkam mich das Gefühl, die ganze Organisation war nicht das was ich normalerweise unter Organisation verstehe. Aber seis drum, es war die erste Con für LAWSMAN e.V. und nochmal wird das nicht passieren.

Ab 9.00 Uhr hatten die ersten Gäste die Halle betreten, dass waren die Leute mit den Early Entry Tickets. Wir waren mit dem Aufbau schon fast fertig, von daher war das kein Problem. Bis 10.00 Uhr waren dann alle angekommen, die sich für den Standdienst gemeldet hatten und los ging es.

Ein toller Samstag

Die Halle füllte sich zusehends. Obwohl das Wetter eigentlich zu Badesee oder Biergarten deutlich besser geeignet war, kamen viele Besucher. Auch am Stand war ordentlich was los. Nicht nur vor dem Stand, auch hinter den Tischen. Es waren zeitweise wohl über zehn Cosplayer von LAWSMAN e.V. die ihren Spaß mit interessierten Standbesuchern, aber auch untereinander hatten. Das war auch gut so, denn wer zu unserem Infostand kam bemerkte sofort, dass es hier nicht um trockenes Spendensammel geht, sondern, dass die Leute mit Spaß und Lust ans Werk gingen. Viele gute Unterhaltungen gab es an dem Tag und die Spendenbüchsen füllten sich zusehends.

Es war schon nach Mittag und mittlerweile erreichte auch die Temperatur in der Halle ihren Höhepunkt. Bei René (@Darth_Vader_m92) suchte ich die Rohre, durch die der Schweiß ablaufen musste. Wenn ich in meinem Jedi-Kostüm schon so schwitzen musste, wie ging es ihm dann. Michaela (@Rhyme_gy) in ihrem roten Amidala Kostüm mit dem fantastischen Kopfschmuck war es nicht weniger heiß. Von der Lüftungsanlage bemerkten wir nicht viel. Deutlich besser hatte es da Lisa als Jack Frost (@magical_mistral), Annika als Supergirl (@bookofsevenseals), Barbara (@bobsyfy) und alle anderen in leichteren Kostümen. Gut, dass wir die Getränke dabei hatten, sonst wäre es unerträglich gewesen.

Der Sonntag, nicht weniger heiß

Die Hitze hatte über Nacht nur wenig nachgelassen und die Halle hatte schon angenehme Temperaturen, als die German CominCon ihre Tore öffnete. Wir waren gut vorbereitet, mit Getränken und einigen Snacks. Wieder gab es viele Gespräche mit den Standbesuchern. Natürlich und das ist ja beinahe das wichtigste, stellten sich alle Cosplayer von LAWSMAN e.V. für Selfies zur Verfügung. Ein kleiner Hinweis auf unsere Spendenbüchsen füllte diese auch immer weiter.

Rhodan Kenobi und Arthurius Skywalker
Rhodan Kenobi und Arthurius Skywalker

Die Bühnenshow

Gegen Mittag kam Sven, der Veranstalter und teilte uns mit, er würde für den Cosplay Contest zwei Leute brauchen die einspringen, weil jemand abgesagt hatte. Er deutete auf mich und meinte einen Ben Kenobi, der tatsächlich so alt ist wie der in Episode IV, hatte er noch nicht und er würde mich unbedingt auf der Bühne brauchen. Also gut, mir war eh schon heiß, recht viel heißer mit Lampenfieber konnte es nicht werden. Sven sicherte mir zu, der Auftritt würde maximal eine Minute dauern und er würde dazu die Titelmusik von Star Wars spielen. Die Zeit würde gerade ausreichen, dass ich auf der Bühne, Zitat: “ein bisschen mit meinem Lichtschwert herum fuchtle” und dann wärs auch schon überstanden.

Der LAWSMAN e.V. Infostand bei der GCC in München
Der LAWSMAN e.V. Infostand bei der GCC in München

Da stand ich nun hinter der Bühne, zwischen lauter Profis der Cosplay-Szene mit super tollen Kostümen. Die haben ihre Bühnenshows abgezogen, es war eine Freude da zuzusehen. Dann kam ich. Kapuze über den Kopf, rumdrehen, Lichtschwert an und ein wenig herumwirbeln, von der einen Seite der Bühne auf die andere gehen, so tun, als ob mein imaginärer Gegner General Grivious wäre und und und … die Musik wollte einfach nicht enden. Ich wusste schon nicht mehr was ich tun sollte. Also, noch einmal die Bühne hin und her, kurz die Jury mit dem Lichtschwert bedrohen und wieder zurück in die Mitte. Umdrehen, nochmal den sinnlosen Wirbel und endlich, war die Musik zu Ende. Statt der einen Minute war es dann das komplette Intro von Star Wars mit rund drei Minuten.

Am Ende noch ein kleines Interview und als ich sagte, ich würde in ein paar Wochen meinen 60. Geburtstag feiern, war ich von dem Applaus der Zuschauer im voll besetzen Auditorium völlig überrascht und es hat mich enorm gefreut.

Super Spendenergebnis

Alle Cosplayer von LAWSMAN e.V. haben an dem Wochenende zusammen geholfen, eine sehr ordentliche Spendensumme zu sammeln. Sage und Schreibe über 400,- Euro kamen am Ende zusammen. In den Spendendosen waren viele kleine Münzen und ein paar wenige Scheine. Das zeigt, dass die Jugendlichen trotz des hohen Eintrittspreises immer ein wenig für Kinder übrig haben, die schwerst krank sind und Hilfe brauchen.

Die Spendensumme wurde in voller Höhe auf das Konto den Vereins überwiesen. Leider, und das war und ist immernoch eine echte Enttäuschung, haben wir bis heute nicht erfahren, für welchen Zweck die gesammelten Spenden verwendet wurden. Eine Übergabe der Spenden an eine Einrichtung für unheilbar kranke oder schwerstkranke Kinder hat jedenfalls nicht stattgefunden.

Ein paar von den fleißige Cosplayern, leider nicht alle, die zwei Tage voll präsent waren, um für LAWSMAN e.V. Spenden zu sammeln.